SHAMPOOBAR



Mit meinem flüssigen Shampoo  aus den  Grundbestandteilen

  • 14 g g Coco Glucoside  (nichtionisches Tensid)
  • 7 g Sodium Coco Sulfate (anionisches Tensid)
  • 0,8g PC Glyceryl Oleate
  • 0,8 g Weizenprotein 
  • 3,0 g Tego Betaine
  • Milchsäure für pH-Wert 5,5
  • ad 100 g Wasser 
  • Konservierung nach Wahl 

bin ich sehr zufrieden. Jetzt habe ich mir einen Shampoobar damit hergestellt und lediglich das Wasser durch  Ghassoul  ersetzt.

Anwendung: Das Shamopoobar anfangs  nicht direkt auf den Haaren, sondern mit der Hand aufschäumen. Meine Haare bekommen eine Vor- und Hauptwäsche. Bei der zweiten Wäsche schäumt es etwas mehr.

Mit einer selbstgemachten Spülung sehen die Haare dann so aus.  Die emulgierenden Bestandteile  sind 5% Cetearylalkohol, 1 % Lysolecithin und 3 % Tensid.




Inhaltsstoffe des Conditioners: Lavendelhydrolat , Aloeveragel, Cetearylalkohol, Lysolecithin, Kokosöl, Glycerin, CocoGlucoside, TegoBetain, Xanthan Milchsäure  ätherische Öle und Konservierung.

Für dünne Haare und  mehr Volumen: Kaolin und Schachtelhalmextrakt.





Kommentare

Beliebte Posts