HYALURONSÄUREGEL

Für den kosmetischen Einsatz verwende ich zwei Arten von Hyaluronsäure.

1. Hyaluronsäure mit niedrigem Molekulargewicht

Eigenschaften:
  • Hydratisierung
  • Penetration ist durch das geringe Molekulargewicht möglich
  • Stimuliert den Desquamation-Prozess (fördert die Abschuppung der Haut)
  • Gute Wasserabsorptionskapazität
  • Molekulargewicht:0,15 – 1,3 Mio. Dalton
  • hat geringe verdickende Eigenschaften

2. Hyaluronsäure mit hohem Molekulargewicht

Eigenschaften:
  • Hydratisierung
  • Filmbildung
  • Gute Wasserabsorptionskapazität
  • Molekulargewicht:1,3 – 2,5 Mio. Dalton
  • quillt auf und ergibt ein Gel
Einsatzdosierung:

Die empfohlene Einsatzdosierungen der Herstellerfirmen für Pflegeprodukte, welche auf der Haut bleiben, liegen in folgenden Bereichen:

1. niedrig molekulare Hyaluronsäure 0.02 – 0.2%
2. hochmolekulare Hyaluonsäure 0,02-0,3%

Für Reinigungsprodukte dürfen es auch 0.5% sein, wobei mir die teure Hyaluronsäure dafür zu schade ist.

Zu hohe Dosierungen führen unter Umständen zu Spannen und Jucken.


Rezept für ein Basis Gel

  •   0.2 g niedrigmolekulare Hyaluronsäure (optional]
  •   5,0 g Glycerin
  •   5,0 g Urea
  •   0,3 g hochmolekulare Hyaluronsäure (1 ml Messlöffel sind ca 0,14 g) 
  • 15.0 g Ethanol  (96%) oder 0,3 g Rokonsal (Konservierer)
  •  0.5  g Xanthan (transparent)
  • auf 100,0  g  mit Wasser oder/und einem  Hydrolat aufüllen 
  • mit  ca. 2 Tr. Milchsäure auf den pH Wert von 5.0 einstellen




Kommentare

Marit hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

Beliebte Posts