SEA MUD SOAP à la Ernő László

 

  GOLDSTÜCKE MIT PFLEGEFAKTOR

Aus ökologischen Gründen verzichte ich weitgehend  auf den Einsatz von Palmöl.
Bei dieser Seife mache ich  aus praktischen Überlegungen  eine Ausnahme und nehme die Fettstange von Real, die nach Aussage der Firma aus  reinem Palmöl hergestellt ist und einen Verseifungswert von 0,140 aufweist.  Die weiteren Öle können ebenfalls in den verschiedenen  Supermärkten leicht beschafft werden.


REZEPT

Die Formel für dieses  Rezept, angelehnt an die oben genannte Seife,  ist denkbar einfach.

  • 200 g Tip Fettstange von Real  (VZ 0,140 NaOH ) - 40%
  • 100 g Palmin (VZ 0,180 NaOH g)* -20%
  • 100 g Olivenöl von Bertoli (VZ 0.135 NaOH ) -20%
  • 100 g Rapsöl von Aldi (VZ 0,124  NaOH) Soapcalc Wert-20%

  • 15 g Zitronensäure (VZ 0.571 NaOH) Wert   aus dem Buch von Claudia Kasper  „Naturseife das reine Vergnügen", Freya Verlag.


* Laut Angabe  des Herstellers von  Palmin ist die VZ für KOH 253 mg bzw. 0,253 g

Um die Menge für NaOH zu berechnen
teilen wir die   Verseifungszahl durch den Faktor 1. 40272.
Lösung:
0,253 geteilt durch 1. 40272= 0,180

BERECHNUNG VON NaOH
(Fettmenge mal Verseifungszahl ) z.B. 100 g Olivenöl mal 0,135 = 13,5 g NaOH.

200 g   mal 0,140 = 28 g NaOH  für Fettstange
100  mal 0,180 = 18 g NaOH für Palmin
100 mal 0,135 =  13,5NaOH g für  Olivenöl

100 mal 0,129 = 12,4 gNaOH für  Rapsöl von Aldi
15 mal 0,571 = 8,6 g  NaOH für Zitronensäure

Gesamtmenge = 80.5 g  bei einer vollständigen Verseifung
für eine 5% ige „Überfettung" nehmen wir nur 95% NaOH. 
80,5 g mal 0,95 = 76,5 g
Aufgerundet sind das 77 g NaoH.



REZEPT FÜR 500 g ÖLE 



Öle/ Zutaten Gramm 
Palmöl 200
Palmin 100
Olivenöl 100
Rapsöl 100
Wasser 160
Totes Meer Salz 10 (halber Esslöffel)
Zitronensäure 15
Natriumhydroxid (NaOH ) 77
Heilerde Ein Teelöffel
Msp. Med. Kohle Ein bis zwei Messerspitzen
Msp. Titandioxid Ein bis zwei Messerspitzen
Eichenmoosextrakt 1 ml
Äth. Orangenöl 15
Äth. Nelkenöl 5
Gesamtmenge

ca 800 g

Das sind die Eigenschaften und Fettsäuren   laut dem   Soapcalc Seifenrechner:

Soap Bar QualitySuggested RangeYour Recipe
Hardness29 - 5440
Cleansing12 - 2214
Conditioning44 - 6955
Bubbly14 - 4614
Creamy16 - 4826
Iodine41 - 7062
INS136 - 165142
Lauric10
Myristic4
Palmitic23
Stearic3
Ricinoleic0
Oleic44
Linoleic9
Linolenic 2




ANMERKUNG

Um ein schnelles Andicken, durch das Nelkenöl zu vermeiden, wird die Kaltverseifung (CP)   bei sehr niedriger Temperatur (30 Grad C)  vorgenommen.

NACHBESPRECHUNG

Die Seife war nach sieben Stunden bereit zum Ausformen und Stempeln.  Sie durchlief eine heftige Gelphase und lies sich bereitwillig ausformen.. Das Orangenöl riecht man in der Seife
dank Eichenmoos und Nelkenöl, den natürlichen Fixativen, sehr gut heraus.
Die Farbe ist  grauschwarz, wird aber bestimmt noch etwas nachdunkeln.

ANWENDUNG
Die Sea Mud Soap mit Heilerde und TMS für die normale bis fettige Haut,  reinigt die Haut tiefgehend.

Das  Seifenwaschritual nach Ernő László:
http://www.yaacool-beauty.de/index.php?article=286




Für ein Nachfolgeprojekt werde ich   5% Sheabutter mit dazu nehmen. Dafür das Palmöl um  5% verringern. Das  Rapsöl werde ich  durch Sojaöl ersetzen. Dadurch wird die Seife etwas cremiger und der Pflegefaktor leicht angehoben.

Kommentare

jo/Hille hat gesagt…
Die sieht aber toll aus!
Moor in Seife habe ich auch schon ohne Probleme verarbeitet, aber Deine Zutaten sind ja abenteuerlicher!
Stellst Du mit dem "Toten Meer Salz" eine Sole-Lösung her und verwendest die dann für die LAuge?
Gutes Gelingen für den Kurs!
ARTMARIT hat gesagt…
Danke hille,
es funktioniert so:

1. Salz im gesamten Wasser auflösen

2. Zitronensäure dazu geben, nachdem das Salz in Lösung gegangen ist.

3. Vorsichtig das NaOH ins Wasser einstreuen.

Gruß Margit