LIPBALM für Jo


Ein Rezept für Jo, die sich jetzt ganz bestimmt nicht wegen zu vielen und ihr unbekannten Rohstoffen beschweren kann.
Lippenpflegerezepte gibt es ja wie Sand am Meer und in diesem Blog habe ich schon einige erprobte Rezepturen vorgestellt.
Mit zwei  Basisstoffen  gelingt ein Lipbalm, der genau so gut wie einfach ist.

REZEPT

Man nehme das wunderbar duftende  Bienenwachs von Jo (Hildegard). Selbstverständlich geht auch ein  gekauftes Bienenwachs schmelze es bei ca. 65 Grad C und gebe das Kokosöl dazu.
  1. 25 % Bienenwachs
  2. 75 % Virgin Kokosnussöl mit dem warmen, exotischen Kokosduft


Das reicht jetzt  schon für den perfekt pflegenden, duftenden Lippenbalsam.

Zu dem Kokosduft passen aber auch  sehr gut die natürlichen  Düfte von Orange, Vanille oder der Tonkabohne.  

Kommentare

jo/Hille hat gesagt…
:):) Das nenne ich doch mal prompten Service;).....
Gut schaut das aus für mich, ich bedanke mich!
Beschwert habe ich mich nicht, nur festgestellt, dass..
Gerade habe ich mit dem Bienenwachs eine Lanolincreme gemacht. Das Wachs ist wirklich toll!
Das darf ich sagen - kein Eigenlob-, weil ich es ja von meiner Cousine, die Imkerin ist, habe.
a.r.t.m.a.r.i.t hat gesagt…
Stimmt, beschwert hast du dich nicht.
Schönen Gruß und Dank an die Cousine, der Imkerin.
Marta hat gesagt…
Es una receta sencilla pero a la vez maravillosa, una protección genial para los labios
a.r.t.m.a.r.i.t hat gesagt…
Ich übersetze die Aussage von Marta:
"Ein einfaches Rezept,aber ein sehr guter Schutz für Lippen"
Caroline hat gesagt…
Kann Gutes soooo einfach zu haben sein??? Mit dem Schmelzpunkt hat Dein Rezept Chancen auf DEN Sommerlippie an sich!??

Kurz, wird nachgerührt!

Danke schonmal und neugierige, rührgierige Grüße,

Caroline
a.r.t.m.a.r.i.t hat gesagt…
Bin gespannt,wie er dir gefällt, Caroline.
caroline hat gesagt…
Hallo marit,

da ich blöderweise mein letztes Kokosöl für Seife verbraten hatte, aber dennoch rührfiebrig noch den Lippie nachbauen wollte, habe ich ihn mit Babassu und BW gerührt.

Er fühlt sich ja herrlich an, aber ich kann irgendwie nicht glauben, dass er 27-30°C aushält...momentan lagere ich ihn bei Raumtemperatur. Ich scheue mich noch davor ihn beim nächsten heissen Wetter mit rauszunehmen. Vielleicht sollte ich es einfach riskieren(Fettflecken in Tasche oder hosentasche), dann bin ich schlauer.

Luxusproblemgeplagte Grüße,
Caroline
a.r.t.m.a.r.i.t hat gesagt…
Hallo Carolin,
dein Babassu hat vermutzlich einen niedrigeren Schmelzpunkt als mein Kokosöl.
Die VZ liegt auch unter der von Kokos.
Du musst es dann mit etwas mehr Bienenwachs probieren.
Gruß Marit
Elisabeth Palzkill hat gesagt…
Liebe Marit,

ich kenne mich mit allem nicht aus,
abes trotzdem lese ich gern bei dir.
Hinter allen Produkten steckt der
MENSCH.

In Liebe
Elisabeth
a.r.t.m.a.r.i.t hat gesagt…
Liebe Elisabeth,

über deinen Besuch und deine lieben Worte freue ich mich.

Lieben Gruß Marit
Von Herzen ♥ hat gesagt…
Ich schicke Dir ganz liebe Grüße und wünsche Dir ein schönes Wochenende mit strahlend blauem Himmel und freue mich wieder von dir zu lesen
von Herzen ♥
a.r.t.m.a.r.i.t hat gesagt…
Von Herzen an von Herzen.
Danke schön für deinen Besuch und die guten Wünsche. Schöne Grüße zurück und ich hoffe der Himmel ist bei dir genau so blau wie bei mir.
marit
caroline hat gesagt…
Hallo Marit,

sag´ mal, hat es einen Einfluss auf den Balm, ob ich Palmin oder virgin cocos oil benutze, also das Unraffinierte? Morgen komme ich nach Augsburg und hole mir das Virgin Oil im Asia shop, aber es interessiert mich einfach... Der Balm mit dem schlichten Apotheker-BW und Babassu raf. von behawe pflegt famos, ist aber auch bei den abgekühlten Temperaturen schon grenzwertig schmelzig.

Herzlich,
Caroline
a.r.t.m.a.r.i.t hat gesagt…
Raffinierte Fett sind chemisch behandelt, gebleicht, gefiltert. Ein großer Teil Vitamin E und der sehr schöne Geruch werden ebenfalls entfernt.
Wenn dich das alles nicht stört, kannst du auch Palmin nehmen.
Es schützt auch die Lippen.