BEINWELL & HAFER SEIFE - Symphytum Avena -

Erster Fototermin  mit neuer Seifenbanderole
In meinem Garten wachsen mittlerweile schöne, kräftige Beinwellpflanzen. Von zwei Pflanzen habe ich mir gestern einige Wurzeln  genommen und den Rest wieder eingegraben.
Die Wurzeln habe ich in Olivenöl  warm mazeriert (Digestion) und einen Teil des Beinwellauszuges für eine Salbe reserviert und den Rest in der Seife verarbeitet.  Da ich mit einer  reduzierten Flüssigkeitsmenge gearbeitet habe, konnte ich sie bereits nach fünf Stunden ausformen.
In der Seife befinden sich zusätzlich  fein zerkleinerte Beinwellwurzeln mit Haferflocken. und marokkanischer roter Lehm.
Diesmal wird es eine PÖ Duftseife mit PÖ Vanillewood. Die Zitronensäure, dient der natürlichen Wasserenthärtung.

Rezept 
Fettmenge: 500 g  
  • 50 g  Sheabutter
  • 80 g  Babassuöl
  • 160 g Macadamianussöl
  • 210 g Beinwellöl auf Olivenölbasis
  • 15 g Zitronensäure (ca 3%)*
  • 75 g NaOH ( ca 5% Überschussfett)
  • 100 g gezuckerte  Hafermilch  
  • 10 g Seidenprotein
  • 2 Teelöffel marokkanischer Lehm
  • 3 Esslöffel Haferflocken
  • 2 Esslöffel Beinwellwurzeln
  • 1 Esslöffel Salz
  • PÖ Vanilla Wood (warmer,  balsamischer Duft  nach Sandelholz mit einer angenehmen Vanillenote
* Den NaOH Anteil habe ich per Hand und nicht mit der Tabelle ausgerechnet. Da die Zitronensäure auch mit verseift wird, erhöht sich der NaOH Anteil. Die Verseifungszahl für reine Zitronensäure beträgt  0,571. Die Berechnung lautet dann 15 g mal 0,571 = 8,565 g NaOH.  Diese Menge wird dann zur ursprünglichen NaOH Menge addiert.
In meinem Beispiel sind das  dann  75 g NaOH für eine Verseifung mit 5% Überschussfett.




    Kommentare

    jo/Hille hat gesagt…
    Wow, das liest sich spannend und interessant! Ich bin ja überzeugt von der Wirkung der Beinwellsalbe,
    a b e r : meinst Du, dass die Wirkstoffe in der Seife bleiben? Falls nicht: die Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass das eine tolle Seife wird. Du bist- wie ich- auf den Geschmack der Wasserreduzierung gekommen. Die Seifen werden so angenehm in der Haptik.
    ARTMARIT hat gesagt…
    http://www.akema.it/pdf/ALLANTOIN_CTFA.pdf
    Nach dieser Information bleibt das
    Allantoin bis pH Wert 8 stabil.
    Da Seife ja anfangs einen höheren pH Wert hat, sollte das Allantoin wirkungslos sein. ????
    Aber ich setze jetzt noch auf die Schleimstoffe, Gerbstoffe und Rosmarinsäure. Beim nächsten Mal werde ich eine pillierte Seife machen und eine Beinwelltinktur einarbeiten. Hab schon eine angesetzt.
    Ich liebe diese wasserreduzierten Seifen.
    Anonym hat gesagt…
    Hi margit,
    die seife ist toll, da kann man echt neidisch werden. Ich liebe diese kräuterhexenseifen. Und beinwell ist etwas sehr spezielles, ich bin gespannt, ob du es merkst beim waschen.
    liebe grüße selea
    ARTMARIT hat gesagt…
    Hi Selea, ich habs sie schon mal kurz angewaschen (nicht verraten)und sie cremt, pflegt, aber es lässt sich kaum ausmachen. ob es durch die Hafermilch oder die Schleimstoffe des Beinwells sind.
    Sie hatte eine sehr gute Gelphase.
    Auf jeden Fall phantastisch
    Gruß Marit
    Elisabeth Palzkill hat gesagt…
    Liebe Marit,

    von meinem Besuch bei dir,
    lasse ich gute Wünsche hier.

    Elisabeth