SCHARBOCKSKRAUT (Ranunculus ficaria L)

Frische Scharbocksblätter


Scharbockstinktur

Das Scharbockskraut gehört zu den Hahnenfußgewächsen  und war früher  wegen seines Vitamin C Gehaltes  ein beliebtes Kraut gegen  Skorbut.
Ohne Zweifel hat das Kraut einen hohen Vitamin-C-Gehalt , aber die Brennessel hat einen weitaus höheren Vitamin C Gehalt. Da es aber  das erste Heilkraut im Frühjahr mit Vitamin C ist, war es früher eine beliebte Pflanzen, um den Vitamin C Bedarf zu decken.

Das  Vitamin C  wird  in einem verarbeiteten Produkt wie z.B in  einer Tinktur sehr schnell zerfallen.
Für die Verwendung in einem Hautpflegeprodukt interessieren deshalb  andere Wirkstoffe der Pflanze, wie z.B. die hautberuhigenden  Saponine und  die astringierenden  Gerbstoffe.
  
Der Giftstoff  Protoanemonin, bildet sich erst bei Ausbildung der Blüten.  Er würde die Haut nicht beruhigen , sondern eher reizen. Deshalb sollen sowohl für eine äußerliche als auch für eine innere  Verwendung, die Blätter vor der Blüte gesammelt werden.  Das Protoanemonin  zerfällt   durch Erhitzen und Trocknen des Krautes zu Anemonin und wird daduch  als Gift  unwirksam. Dieser Stoff hat auch  antimikrobielle und antimykotische Eigenschaften.




Herstellung der Tinktur


25 g frische Blätter und  75 g  Ethanol (55%)
Die kleingeschnittenen Kräuter mit dem Alkohol  zusammen, sehr fein  pürieren. Fünf Tage an einem warmen dunklen Ort in einem verschlossenen Glas  lagern und jeden Tag mindestens. einmal schütteln. Danach filtern und  für weitere zwei Tage in den Kühlschrank stellen, damit sich die Schwebestoffe absetzen können. Dabei bildet sich  ich am Boden des Glases  eine Schlämme, die man möglichst nicht mit abgießt. . Im Bild oben habe ich ein durchsichtiges Glas gewählt, damit man die sehr schöne, klare Tinktur erkennen kann. Ansonsten fülle ich die Tinkturen  immer in dunkel gefärbte Gläser  ab.

Auf den Wirkstoff des Scharbockskrautes  bin ich durch einige Kosmetikprodukte aufmerksam geworden. So enthält z. B. eine bekannte Rosaceacreme diesen  Wirkstoff  oder auch die Firmen Primavera und Braukmann verwenden ihn in einigen Produkten als hautberuhigenden Zusatz.

Die  Tinktur verwende ich als Alkoholmischung (14%)  in einem Gesichtswasser  und kann die hautberuhigende und  adstringierende  Wirkung bestätigen.




Kommentare

Dana1404 hat gesagt…
Ich bin gespannt! Hab dir einen Award verliehen: http://annas-kunterbunte-welt.blogspot.de/2012/03/da-ist-er-wieder-so-sweet-blogaward.html alles weitere findest du dort.
LG,
Heike
ARTMARIT hat gesagt…
Liebe , liebe Heike,
vielen Dank für die Ehre, aber ich komme mit diesen Awards einfach nicht klar. Sei mir bitte nicht böse.
LG. Marit
Hille/jo hat gesagt…
irgendwie klappt das mit den Kommentaren bei mir nicht, habe jetzt schon 2mal geschrieben...
etwa so: ich bin gespannt auf das, was Du austüftelst. Ich liebe das Gelb des Krautes, das kann nur positive Auswirkungen haben, das Kraut.
Lieben Gruß aus sonnigen Gefilden in Deinen Frühling
Hildegard
ARTMARIT hat gesagt…
Hallo Hille,
jetzt hats geklappt. Schöne Grüße aus dem frühlingsheiteren Landau. Hille, wenn die Blüten da sind, dann entwickelt das Kraut einen giftigen Stoff. Die Blätter müssen deshalb vor der Blüte gesammelt werden. Ich bin aber immer noch am recherchieren. Aber ich habe schon mal eine Tinktur hergestellt.
Lieben Gruß marit
Heidi hat gesagt…
Das Scharbockskraut beginnt jetzt auch bei uns zu blühen. Vor der Blüte ist es ja ein guter Vitamin-Lieferant. Scharbock- ein anderer Begriff für Skorbut, diese Mangelkrankeit an der Seeleute früher litten.
Ein schönes Blümchen. Bin gespannt auf weitere Berichte über diese Pflanze.
LG Heidi
Heidi hat gesagt…
Das Scharbockskraut beginnt jetzt auch bei uns zu blühen. Es ist ja vor der Blüte geerntet, ein großer Vitaminspender.
Bin gespannt auf weiter Neuigkeiten.
LG heidi
Schwester Ester hat gesagt…
Danke für den tollen Tip! Ich kann die Tinktur gut brauchen. Bei uns beginnen die ersten Blütenknospen zu wachsen. Ich hab das Kraut der noch nicht blühenden Pflanzen verwendet. Denkst du, das reicht?
LG und frohes Osterfest