PFEFFERMINZHYDROLAT



Einer meiner ersten Hydrolate vor drei Jahren, als ich mit der Herstellung von Hydrolaten begann. Dieses Jahr habe ich bei Blühbeginn im August geschnitten und habe sie vor der Destillation zwei Tage im Schatten antrocknen lassen. Aus einem halben Kilo Pflanzen bekam ich einen Liter Pfefferminzhydrolat mit sehr intensivem Aroma und Geschmack.

Das Hydrolat verwende ich äußerlich:
  • in Cremes und Lotionen bei unreiner Haut
  • als Gesichtswasser bei unreiner und juckender Haut
  • in einer Mischung mit Schwarzfichtenhydrolat (Picea mariana) als straffende Busenpflege. Ein Tip von Suzanne Catty aus ihrem Buch "The next Aromatherapie".

Suzanne Catty empfiehlt die Anwendung des Hydrolats nicht für Kinder unter drei Jahren.

Kommentare

MM-Creative hat gesagt…
Hi, das hört sich lecker an, darf ich Dich fragen mit wie Du destillierst? Internette Grüße Myriam
ARTMARIT hat gesagt…
Mit einer Destille
MM-Creative hat gesagt…
Ups, sorry zu ungenau gefragt - Destille war mir klar :-) Mit welcher?? Danke :-)
ARTMARIT hat gesagt…
Eine Destille, die mein Mann gebaut hat. Wir haben sie in Ungarn, da dort die Destillen nicht angemeldet werden müssen und außerdem dort unsere ganzen Heilkräuter im Garten wachsen.
MM-Creative hat gesagt…
Danke Dir herzlich für Deine Antworten. Ja, unsere lieben Gesetze. Müssen wir wohl alle auswandern :-) Weiterhin gutes Gelingen und alles Liebe Myriam