NASENBALSAM



REZEPT

Gesamtmenge:   16 g


1. Wasserphase
  • 0.8 g Isotonische Lösung (z.B. Meerwasserspray)*
  • 0,1 g Glycerin
  • 0,1 g Panthenol 
2. Fettphase
  • 8.0 g Lanolin Anhydrid
  • 2.0 g Calendulamazeration in Sesamöl
  • 5.0 g Sheabutter
  • 1 Tropfen  Sanddornfruchtfleischöl

Herstellung
Die Fettphase bei 70 °C schmelzen. Das auf gleiche Temperatur erhitzte Wasser tropfenweise zu der Fettphase geben und bis zur Handwärme emulgieren. Panthenol und Sanddornfruchtfleischöl in die abgekühlte Salbe geben.,

Wirkstoff
1 Tropfen echtes äth. Melissenöl ,  Bergamotteöl oder auch Majoranöl  . Für besseres Durchatmen hilft  Menthol, aber davon nur 0,1%.

Verpackung
Die Nasensalbe lässt sich in eine Einwegspritze oder in ein Döschen abfüllen.


Hinweis

*Isotonische Lösung mit Natron, die sich auch für die Nasenspülung eignet.

7.14 g reines Kochsalz ( alternativ Meersalz, Himalaysalz) und
2.69 g Natriumbicarbonat (z.B. Kaisernatron ) werden in
einem Liter  Wasser (vorher mind. 5-10 Minuten abkochen) aufgelöst. .

























Kommentare

Anonym hat gesagt…
Hallo Marit,

ich habe das Rezept in der Rührküche bei Heike gefunden die sagte mir das Du dort nicht mehr aktiv bist und Du deshalb meinen Lob nich entgegen nehmen kannst.Sie hat mich auf diese Seite hier "verlinkt". Also hier meine Lobeshymne auf dieses Nasenbalsam es wirkt super toll. Allerdings habe ich Sesamöl(aber das steht ja auch hier drin im Blog)genommen und andere ätherische Öle.
1 Tr. Thymian
1 Tr. Eukalyptus
2 Tr. Fichtennadel.

Und es wirkt echt Klasse! Danke, Danke für dieses Rezept!!!!!

Lieber Gruß Christian
Marit hat gesagt…
Danke für das Lob, das freut mich Christian, dass dir dieser Nasenbalsam hilft. Deine Wahl der äth. Öle finde ich auch sehr passend.

Gruß Marit